Back to top

Philosophisches

04 06 | '17

Universum.

Universum, [das]: eine kostbare Winzigkeit, die vorsichtig zwischen den Handflächen geborgen sein will. "Achtung, zerbrechlich", steht auf dem Beipackzettel. Manchmal leuchtet sie im Dunkeln.

20 05 | '17

Sehen.

Sehen, [das]: Die unterschiedlichen Zeichnungen auf den Kleeblättern erfassen, statt nach einem vierblätterigen zu suchen.

15 05 | '17

Kunst.

Kunst, [die]: Der Akt einer Blinden, die Hand sanft auf den Arm eines Menschen zu legen und auf Richtungsänderungen zu lauschen und nachzuvollziehen. (Der Versuch der Kontrolle endet mit einem Zusammenstoss.)

13 05 | '17

Bewusstsein.

Bewusstsein, [das]: Ein scheues Wesen (hervorlugend, mit strahlend grünen Augen), das beim leisesten Geräusch in der Dunkelheit verschwindet. Es lässt sich durch ein Schälchen Milch oder eine zarte Melodie anlocken.

05 04 | '17

Wahrnehmung.

Wahrnehmung, [die]:

1) Ansichtssache.

2) Mit dem Uboot* in 10'000km Höhe über die Alpen fliegen. Mit dem Segelflugzeug in 10'000km Tiefe zu tauchen. Oder einfach ein paar Schritte** über Kopfsteinpflaster gehen.

30 03 | '17

Entscheidung.

Entscheidung, [die]:

1 Nach einer taumelnden Langsamfahrt mit dem Fahrrad umzukippen.

2 Mit grösster Anstrengung in die Pedale zu treten, den rasanten Fahrtwind zu geniessen, um dann vom Auto überfahren zu werden.

22 03 | '17

Gesicht.

Gesicht, [das eigene]: Ein Objekt, das nur mittels Blick in den Spiegel erkannt werden kann.*

*Spiegel können das Bild jedoch leicht bis schwer verzerren, daher ist es ratsam, verschiedene Spiegel zu nutzen, um die Gesichtsform möglichst exakt bestimmen zu können.

Seiten

RSS - Philosophisches abonnieren